Lehrer Login  

   

Die Wallschule auf Medienparcours „Medien, aber sicher“

Am 2. Oktober 2015 erhielt unsere Schule Besuch vom Medienparcours der Intitiative Teachtoday der Deutschen Telekom. Die Turnhalle unserer Schule verwandelte sich dazu in ein Mediencenter, fünf große Stationen füllten die Turnhalle und luden Schülerinnen und Schüler der vierten und sechsten Klassen dazu ein, über ihren Umgang mit modernen Medien ins Gespräch zu kommen.

Eingeladen zu diesem besonderen Unterrichtsangebot waren auch zwei weitere Schulen aus der Nachbarschaft, die vierten Klassen der Burgschule und die Sechstklässler aus dem Ratsgymnasium. Angeleitet von Mitarbeitern des Projektbüros der Telekom und unterstützt von Schülerinnen und Schülern der SEK II des Ratsgymnasiums, absolvierten die Schülerinnen und Schüler mit großem Interesse und einigem Bewegungseinsatz die verschiedenen eingerichteten Stationen. Die Schülerinnen und Schüler sprangen auf richtige Antworten zu Fragen zum Datenschutz, Urheberrecht und Apps. Es gab drei Antwortmöglichkeiten und die Schüler mussten sich für eine Antwort entscheiden.

Weiter puzzelten sie eine Geschichte zum Cybermobbing zusammen, die anschließend Gesprächsanlass zu eigenen Erfahrungen und damit verbundenen Gefühlen bot.

Sie ergänzten Sätze, maßen ihre Spielzeit mit einem Zeiten-Buzzer. Diese Station regte dazu an, das eigene Medienverhalten zu reflektieren. Hier wurde den Schülerinnen und Schülern sehr anschaulich, wie schwer es ist, beim Spielen das Zeitgefühl nicht zu verlieren.

An anderen Stationen sortierten sie Spiele und Apps in verschiedene Kategorien.

Im Anschluss an die Stationen hatten sodann alle die Möglichkeit, von ihren ganz persönlichen Erfahrungen im Umgang mit Medien zu berichten.

Und das war alles? Aber nein! Die Schülerinnen und Schüler erhielten am Ende der Unterrichtseinheit ein Zertifikat „Medien, aber sicher“.

Für die Klassen, die am Medienparcours teilgenommen haben gibt es nun das Angebot, in einem online-Medienkompetenztest noch einmal ganz genau zu überprüfen, wie fit sie schon in diesem Bereich sind, und in aller Ruhe gemeinsam über das Thema zu sprechen, damit es auch in Zukunft heißt: Medien? Aber sicher!

Insgesamt war es ein gelungener aufklärender Beitrag in der gegenwärtigen Diskussion um die zunehmende Abhängigkeit von Risiken in der elektronischen Welt.