Lehrer Login  

   

 

Besuch des Theaterstücks „Peter Pan“ in Hannover

Am Montag, dem 16.12.2013 trafen sich die vierten Klassen der Wallschule um 8:00 Uhr am Peiner Bahnhof, um eine ganz besondere, faszinierende Reise anzutreten.

Unser erstes Ziel war der Hannoveraner Hauptbahnhof, den wir pünktlich mit dem Zug erreichten. Die Zugfahrt und den Weg durch den Bahnhof zum Hauptausgang meisterten wir ohne Probleme.

Zügig machten wir uns zu Fuß auf den Weg zum nahegelegenen Schauspielhaus in der Prinzenstraße. Nicht nur wir waren unterwegs. Auch andere Schülergruppen konnten wir sehen. Sie hatten offensichtlich das gleiche Ziel. Aber wir fielen schon besonders auf. Mit drei Klassen und Betreuungspersonen waren wir eine Gruppe von 62 Personen, die in Zweierreihen durch die Stadt marschierte. Die Blicke waren uns sicher!

Angekommen am Theater stellten wir fest, dass wir noch Zeit übrig hatten, bis das Stück „Peter Pan“ anfangen sollte. Da bereits viele andere Klassen vor Ort waren, entschlossen wir uns ein paar Meter weiterzugehen und uns ein gemütliches Plätzchen zum Frühstücken zu suchen. Die Treppe des Kunstvereins Hannover bot uns dafür geeigneten Platz.

Das Theaterstück war wirklich klasse. Die Schauspieler gaben alles und setzten das Theaterstück „Peter Pan“ toll um. Besonders gelungen war das Bühnenbild, welches mit einer riesigen Höhe und verschiedenen Winkeln und Ecken versehen war. Immer wieder turnten die Schauspieler auf dem Bühnenbild herum oder kamen aus einer neuen Ecke hervor. So fiel es allen leicht, in das „Nimmerland“ abzutauchen und die Geschichte zu genießen. Für jeden war etwas dabei. Es gab Lustiges, Trauriges, Stilles, Lautes... auch die Action-Liebhaber kamen nicht zu kurz. So gipfelte die Geschichte in einem atemberaubenden Kampf von Captain Hook und Peter Pan.

Nach dem Stück mussten wir uns ganz schön beeilen, da wir nur einige Minuten Zeit hatten, unseren Zug zu erreichen. Wir organisierten uns schnell und gingen schnellen Schrittes zurück zum Bahnhof. Da wir uns so beeilen mussten, waren uns bestimmt noch mehr Blicke sicher als auf dem Hinweg! Mit der letzten Minute erreichten wir unseren Bahnsteig. Im Zug suchten sich alle einen Platz. Die Rückfahrt nutzten wir, um das Stück noch einmal Revue passieren zu lassen. Es gab niemanden, dem das Theaterstück nicht gefallen hat. Daher stellten wir fest, dass ein Theaterbesuch auf jeden Fall die Mühe wert ist und wir jederzeit wieder fahren würden!

In diesem Zuge gilt ein besonderer Dank den Lehrerinnen Frau Alvermann, Frau Streichert und Frau Walkling, die den Ausflug organisierten. Bei der Fahrt waren auch Mütter als Betreuerinnen und die Lehramtsanwärterin vertreten, denen an dieser Stelle ebenfalls ein großes Dankeschön zukommen soll!

Das war wirklich ein schöner Tag...