Lehrer Login  

   

Busfahren will gelernt sein - Kinder der Wallschule trainieren das sichere Busfahren

Frau Fiebig, die Bustrainerin der Peiner Verkehrsbetriebe bot den Schülerinnen und Schülern ein sehr anschauliches und praxisorientiertes Bustraining.

Besonders beeindruckte es die Kinder, wie wichtig es ist, an der Haltestelle einen ausreichenden Sicherheitsabstand von einem Meter zur Bordsteinkante einzuhalten. Mit Hilfe eines Kunststoffkegels demonstrierte der Busfahrer Ali, wie schnell es bei Nichtbeachtung zu Unfällen kommen kann. Erstaunt waren die Kinder als sie den Überhang des Busses an der Bordsteinkante sahen, als der Busfahrer die Haltestelle anfuhr. Der Abstand zur Bordsteinkante wurde von den Kindern sofort befolgt.

Neben dem richtigen und verkehrssicheren Verhalten an der Bushaltestelle erfuhren die Mädchen und Jungen, dass sie sich zum Einsteigen in den Bus in einer Reihe aufstellen, nicht drängeln und den Ranzen abnehmen sollen und, falls sie nur einen Stehplatz finden, sich gut festhalten müssen, um nicht hinzufallen, wenn der Bus bremst.

Die Kinder lernten auch, dass die Verletzungsgefahr bei einer Vollbremsung viel größer ist, wenn der Ranzen beim Sitzen auf dem Rücken sitzt, als wenn er auf dem Schoß steht. Dann dient er nämlich sogar als Airbag!

Alle Kinder waren von dem Bustraining begeistert und verabschiedeten die Bustrainerin Frau Fiebig mit einem herzlichen Dankeschön.

Bitte auf ein Bild klicken. Anschließend könnt ihr die Diashow starten: