Lehrer Login  

   

Djembé in der Wallschule

In der letzten Märzwoche zogen in die Wallschule afrikanische Klänge ein. Djembé und das Fest der Tiere war das Thema der Projektwoche und alle Kinder begleiteten Djembé, die kleine Trommel, auf einer abenteuerlichen Reise.  

 

Die Rahmenhandlung ist die Geschichte einer „Mini- Djembé“, die ihr Dorf an der afrikanischen Westküste verlässt, um sich auf den Weg zu machen neue Lieder, Tänze und Rhythmen zu erlernen.

 

Was machten wir dabei?

Im täglichen Unterricht wurde gesungen, getrommelt und getanzt. Dabei bekam jede Gruppe ihr eigenes Lied, ihren Rhythmus und ihren Tanz. Unter der Regie von Tam Tam Thomas starteten wir morgens gemeinsam in den Tag und gingen dann in die Gruppenstunden. Dort wurde eifrig gebastelt, getanzt, getrommelt und gesungen. Zum Thema Afrika gab es viele interessante Dinge zu erfahren. Die Woche hätte noch viel länger sein können, denn Afrika ist ein Kontinent, auf dem es viel zu entdecken gibt.

Am Ende der Projektwoche erzählte Tam Tam Thomas zusammen mit allen Schülerinnen und Schülern bei einer Aufführung eine Geschichte, in der alles Gelernte gezeigt wurde.

Die Aufführung in der Gunzelinsporthalle am 31. März 2017 war der spannende Abschluss einer wunderschönen Woche…

 

Djembe in der Wallschule Tag 1

Djembe in der Wallschule Tag 2

Trommeln müssen auch gepflegt werden 

Kostümproben und letzte Proben

5. Tag: Aufführung